Silikon - Kautschuk - Vergußmassen (SKV)


Silikon - Kautschuk - Vergußmassen (SKV) sind sind zweikomponentige Gießharze mit einem
breiten Anwendungsspektrum. Das Silikon Grundharz läßt vielfältige Ausformulierungen für
das fertige Gießharz im Bezug auf Farbe und Eigenschaften zu. Weiterhin können die Viskosität
sowie das Reaktionsvermögen (Reaktionszeit) beeinflußt und gesteuert werden.
Die Härtung erfolgt durch zumischen des sogenannten Vernetzers. Hier werden oft nur geringe
Mengen benötigt um die Kettenreaktion auszulösen. Bei der Härungsreaktion muß zwischen
Polykondensation und Polyaddition vor allem in der Anwendung unterschieden werden. Bei der Polykondensation entsteht als Spaltprodukt meist Ethanol in Form von Ethanoldampf. Dieser
Ethanoldampf muss frei entweichen können, deshalb dürfen mit konensationsvernetzenden
SKV-Systemen vergossene Bauteile nicht sofort nach dem Verguß hermetisch abgeschlossen
werden. Bei Nichtbeachtung ist unter ungünstigen klimatischen Bedingungen ein Wieder-
erweichen der Masse möglich. Dieser Nachteil kann durch Einsatz von additonsvernetzenden
SKV-Systemen vermieden werden.
Alle SKV-Systeme erfüllen die Isolierstoffklasse H 180°, und können oftmals bis weit über
diese Temperatur belastet werden, ohne wesentliche Verschlechterung ihrer Eigenschaften.

Lagerware - kurzfristige Lieferung möglich !
Bitte vorhande Gebindegrößen vorab telefonisch erfragen.


Elmotherm®, Dobekan® und Elan-tron® sind eingetragene Warenzeichen der Firma Elantas