Hartgewebe Hgw 2082

Hartgewebe Hgw 2082 ist ein günstiger Schichtpreßstoff für vielfältige Anwendungen, mit gegenüber Hartpapier Hp 2061
verbesserten mechanischen Werten, und vergleichbaren elektrischen Eigenschaften.

Aufbau Hartgewebe wird aus einem Baumwollgewebe unter Einsatz eines Phenolharzsystems hergestellt.
Die heutigen Hartgewebe sind frei von Kresol und Formaldeyhd.

Anwendung Hartgewebe ist auch heute noch der für mechanische Anwendungen am meisten eingesetzte
Schichtpreßstoff. Die geringe Quellfähigkeit, sowie die gute Durchtränkung mit den gängigen
Schmierstoffen, machen es zum bevorzugten Werkstoff für Gleitringdichtungen und Ringe. Für
erhöhte Anforderungen an die Qualität der Oberflächhen z. B. für Zahnräder ist die Typ Hgw 2083
mit feinerem Gewebe lieferbar.

Verarbeitungs- Das Material ist mit normalen Werkzeugen gut, und mit hartmetallbestückten Werkzeugen
hinweise sehr gut zu bearbeiten

Lieferform Tafeln ca. 1.000 x 1.000 mm oder ca. 2.000 x 1.000 mm
Dicken 0,20 bis über 150 mm (Lagerbestand bis 40,00 mm)

Isolierstoffklasse E 120°C


Dicke Flächengewicht ca.
0,20 mm 0,290 kg/m²
0,30 mm 0,430 kg/m²
0,40 mm 0,570 kg/m²
0,50 mm 0,720 kg/m²
0,60 mm 0,870 kg/m²
0,80 mm 1,160 kg/m²
1,00 mm 1,450 kg/m²
1,50 mm 2,150 kg/m²
2,00 mm 2,900 kg/m²
2,50 mm 3,600 kg/m²
3,00 mm 4,350 kg/m²
4,00 mm 5,800 kg/m²
5,00 mm 7,250 kg/m²
6,00 mm 8,700 kg/m²
8,00 mm 11,600 kg/m²
10,00 mm 14,500 kg/m²
12,00 mm 17,400 kg/m²
15,00 mm 21,700 kg/m²
20,00 mm 29,000 kg/m²
25,00 mm 36,200 kg/m²
30,00 mm 43,500 kg/m²
40,00 mm 58,000 kg/m²