Hartgeweberundstäbe Hgw 2088

Hartgeweberundstäbe Hgw 2088 sind gewickelt und gepreßt und weisen gegenüber aus Tafelmaterial gefertigten Stäben eine größere Homogenität auch in radialer Richtung auf.

Aufbau Aus phenolharzlackierten Baumwollbahnen werden die Stäbe gewickelt, dann gepreßt und
ausgehärtet. Die dabei entstehenden Grate an den Trennfugen der Preßformen werden später
nachbearbeitet, bleiben aber sichtbar.

Anwendung Hartgewebestäbe werden überall dort eingesetzt wo eine Welle, Stange oder Buchse auch
elektrisch isolieren soll. Meistens werden die Stäbe bis zum Fertigprodukt noch nachträglich
mechanisch bearbeitet (drehen, fräsen oder bohren). Die spezielle Herstellungsart vermindert dabei
wesentlich die Gefahr von Ausbrüchen oder Zersplitterung.

Verarbeitungs- Das Material ist mit normalen Werkzeugen gut, und mit hartmetallbestückten Werkzeugen
hinweise sehr gut zu bearbeiten

Lieferform Stäbe von ca. 1.000 mm Länge

Isolierstoffklasse E 120°C


Lieferbare Durchmesser 8 mm
10 mm*, 14 mm*, 15 mm, 16mm*,18 mm*
20 mm*, 25 mm*
30 mm*, 35 mm*
40 mm*, 45 mm*
50 mm*, 55 mm
60 mm, 65 mm*
70 mm*
80 mm
90 mm
100 mm*, 110 mm, 120 mm, 130 mm, 170 mm

* = Lagerabmessung